Spezialtransport

Der Spezialtransport von Gütern stellt besonders hohe Anforderungen an den Logistikdienstleister und darf nur von erfahrenen Experten durchgeführt werden. Schwertransporte sowie Gefahrenguttransporte zählen zu den hochkomplexen Spezialtransporten und werden von Speditionen als umfassende Leistungspakete angeboten.

Ein Spezialtransport erfordert entweder eine spezielle Handhabung der Güter oder ein spezielles Transportmittel zur Beförderung von schweren, sperrigen sowie gefährlichen Gütern. Hierbei kann insbesondere an Kranwägen, Tieflader oder Kühlfahrzeuge gedacht werden. Spezialtransporte können an Land, zu Wasser und auf dem Luftweg durchgeführt werden.

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Spezialtransporten, die allesamt eine fundierte Planung sowie eine maßgeschneiderte Beförderungslösung erfordern:

1. Schwertransport:

Frachtguttransporte, die nicht den üblichen Maß- oder Gewichtskategorien entsprechen, werden als Schwertransporte bezeichnet. Dieser Spezialtransport umfasst unter anderem die Beförderung von Maschinen, demontierten Anlagen sowie Rad- oder Kettenfahrzeugen. Da nicht alle Transportwege für den Schwertransport verwendet werden können und vor Transportbeginn meist Sondergenehmigungen eingeholt werden müssen, gehört diese Beförderungsart zu den Spezialtransporten.

Ein Spezialtransport kann unter Umständen eine übermäßige Straßenbenutzung verursachen. Ist dies der Fall, muss eine Ausnahmegenehmigung eingeholt werden. Eventuell ist auch eine Eskortierung durch gekennzeichnete Begleitfahrzeuge vorgeschrieben. Der Spezialtransport von sperrigen oder schweren Gütern ist häufig nur zu bestimmten Tageszeiten gestattet. Logistikdienstleister sorgen dafür, dass jede Warenbeförderung sowohl termingerecht als auch vorschriftsmäßig durchgeführt wird.

2. Gefahrenguttransport:

Gegenstände oder Stoffe, die eine potenzielle Gefahr für Mensch und Umwelt darstellen, müssen beim Transport als Gefahrgut deklariert und sorgsam befördert werden. Aus diesem Grund ist der Gefahrenguttransport als Spezialtransport einzuordnen. Beim Frachttransport von brennbaren Flüssigkeiten oder Gasen kommt vorzugsweise ein Tankcontainer zum Einsatz.

Spezialtransporte werden insbesondere für Kunden aus der Bauwirtschaft, der Energiebranche oder dem Bergbau durchgeführt. Auch für Betriebsumzüge bieten Logistikdienstleister ein komplettes Leistungsportfolio an, das den Spezialtransport von Maschinen oder Anlagen beinhalten kann. Spezialtransporte müssen präzise geplant sowie mit der erforderlichen Transporttechnologie abgewickelt werden. Spezifische Maße, Gewichtsparameter und rechtliche Vorschriften sind zu beachten.

>>> zurück zur Übersicht