Qualitätsprüfung

Im Rahmen einer Qualitätsprüfung stellt die Spedition fest, ob Güter oder logistische Dienstleistungen den Anforderungen der Kunden gerecht werden. Ist dies nicht der Fall, müssen unverzüglich adäquate Maßnahmen eingeleitet werden, um sämtliche Unregelmäßigkeiten zu beseitigen. Ziel der Qualitätsprüfung ist es, den Warenfluss aufrechtzuerhalten, Reklamationsquoten zu senken sowie Kosten einzusparen.

Das ganzheitliche Qualitätsmanagement im Bereich der Logistik umfasst drei Teilbereiche, die fließend ineinander übergehen:

1. Transport

2. Kommissionierung

3. Lagerhaltung

Die Qualität einer Ware sollte nicht erst an ihrem endgültigen Bestimmungsort evaluiert werden. Zahlreiche qualitative oder quantitative Mängel einer Lieferung lassen sich bereits auf dem Transportweg aufdecken. Deshalb zählt die Qualitätsprüfung zu den bedeutendsten Serviceleistungen einer Spedition.

Die Intensität einer Qualitätsprüfung kann stark variieren und wird stets an die Wünsche der Auftraggeber angepasst. Sie ist nicht nur abhängig von der Beschaffenheit der Waren, sondern auch von den Besonderheiten der jeweiligen Branche. Als erfahrene Spedition verfügen wir über das richtige Know-how und Equipment, um Minder- oder Fehllieferungen frühzeitig zu erkennen und gegebenenfalls (nach Rücksprache mit den Kunden) auszusortieren.

Eine umfassende Qualitätssicherung erfolgt in mehreren Schritten. Im Zuge der Wareneingangskontrolle wird überprüft, ob die Lieferung mit der Bestellung übereinstimmt. Geschulte Mitarbeiter unserer Spedition begutachten zunächst

- Artikelbezeichnung,

- Menge sowie

- die Unversehrtheit der Ware.

Darüber hinaus bieten wir auf Wunsch eine weiterführende Qualitätsprüfung an, die im Einzelfall mit den Auftraggebern vereinbart wird. Einige Beispiele für denkbare Prüfmaßnahmen sind:

- Kontrolle der Verpackung

- Gewichtskontrolle der Güter

- Überprüfung der Maßvorgaben

- Stichprobenentnahme

- Vollprüfung der Lieferung

- Untersuchung der Warenbeschaffenheit

- Feststellung von Schäden oder Verschmutzungen

Alle aufgedeckten Mängel werden in einem Prüfprotokoll erfasst und können bei Bedarf durch eine Fotodokumentation belegt werden. Die Qualitätsprüfung des Wareneingangs ist beendet, wenn die Waren in das Lager der Spedition verbracht oder für den Weitertransport vorbereitet werden.

Eine Qualitätskontrolle des Warenausgangs findet unmittelbar vor dem Versand der Güter statt. Sie verhindert, dass fehlerhafte oder falsche Güter an ihren endgültigen Bestimmungsort gelangen. Darüber hinaus prüft die Spedition, ob Verpackungsvorschriften berücksichtigt wurden und der optimale Schutz des Versandgutes gewährleistet werden kann. Dies ist vor allem bei sperrigen Gütern oder Spezialtransporten unerlässlich.

Fazit: Eine professionelle Qualitätsprüfung spart Kosten, indem sie die Kundenzufriedenheit erhöht sowie die Reklamationsquoten dauerhaft senkt.

>>> zurück zur Übersicht