Elektronischer Zolltarif (EZT)

Elektronischer Zolltarif (EZT) ist ein Auskunftssystem im Internet, das nationale sowie internationale Zollbestimmungen zusammenfasst und dadurch die Ermittlung der korrekten Zolltarifnummer erleichtert. Die Einreihung von Warengruppen in den Zolltarif erfordert umfassende Kenntnisse der aktuellen Gesetzeslage. Aus diesem Grund wird diese Aufgabe häufig einer Spedition übertragen.

Elektronischer Zolltarif (EZT) als zentrale Informationsquelle

Der EZT der deutschen Zollverwaltung ist seit dem 1. Januar 2006 online verfügbar. Er bildet die Grundlage für die Einreihung von Warengruppen in den Zolltarif und basiert auf dem Harmonisierten System zur Bezeichnung und Codierung von Waren aus dem Jahr 1988. Diese HS-Nomenklatur steht unter der Schirmherrschaft der Weltzollorganisation (WCO) und wird von mehr als 200 Ländern der Welt anerkannt. Sie umfasst 21 Abschnitte, 97 Kapitel sowie mehr als 5000 Unterpositionen. Selbstverständlich ist jede international agierende Spedition mit dem Regelwerk der Weltzollorganisation vertraut.

Der Elektronische Zolltarif informiert über die europarechtlich relevanten TARIC-Bestimmungen (Integrierter Tarif der Europäischen Gemeinschaft) und berücksichtigt zudem nationale Daten wie Steuersätze, Verbote oder Beschränkungen.

Elektronischer Zolltarif (EZT) und die richtige Auskunftsanwendung

Der EZT ermöglicht die Einreihung von Waren in den Zolltarif sowie die Auswahl der korrekten Zolltarifnummern. Für die Wareneinfuhr wird eine 11-stellige Zolltarifnummer benötigt, während sich die Warennummern im Bereich der Ausfuhr lediglich aus 8 Stellen zusammensetzen. Hilfreiche Textdokumente (Erläuterungen zur Harmonisierten Nomenklatur der WCO oder Anmerkungen zu den einzelnen Abschnitten) vereinfachen den Umgang mit dem EZT. Auch die Spedition steht ihren Auftraggebern gerne beratend zur Seite.

Zur ausgewählten Zolltarifnummer werden sämtliche Maßnahmen, Drittlandszollsätze und Genehmigungspflichten angezeigt, die bei der Wareneinfuhr oder Warenausfuhr beachtet werden müssen. Darüber hinaus ist im Kapitel der Wareneinfuhr eine Verbrauchsteuernomenklatur integriert, die zur Ermittlung des Verbrauchsteuersatzes herangezogen werden kann.

Elektronischer Zolltarif (EZT) - Aufbau und wesentliche Inhalte

Der EZT umfasst drei umfangreiche Kapitel:

1. Nomenklatur:

Die Nomenklatur definiert Warenbeschreibungen und bestimmt die Zolltarifnummern.

2. Maßnahmenteil:

Der Maßnahmenteil enthält Hinweise auf Beschränkungen und Verbote. Außerdem gibt er Auskunft über die Höhe der Abgabensätze.

3. Allgemeiner Teil:

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit wichtigen Vorbemerkungen, Erläuterungen sowie besonderen Bestimmungen.

Ihre Spedition verfügt über weitreichende Erfahrung im Umgang mit dem Elektronischen Zolltarif (EZT) und wird dadurch zu Ihrem unverzichtbaren Partner im Import- und Exportbereich.

>>> zurück zur Übersicht